Schule

Das staatliche Schulsystem ist in Deutschland mit vielfältigen Erwartungen konfrontiert: Es soll Kindern und Jugendlichen Fach- und Methodenkompetenz vermitteln, sie zu mündigen BürgerInnen erziehen und mit den notwendigen Kompetenzen ausstatten, um in einer sich stetig wandelnden Welt bestehen zu können und diese aktiv mitzugestalten. Die Schöpflin Stiftung fördert im Programmbereich »Schule« Initiativen, die Schulen dabei unterstützen, diese aktuellen Herausforderungen zu meistern. Diese Initiativen machen junge Menschen fit für das spätere Leben, indem sie in die Schulen hinein wirken und Veränderungsprozesse von innen anstoßen. Im Fokus stehen dabei Ansätze, die allen Kindern und Jugendlichen ­– unabhängig von ihrer sozialen und ethnischen Herkunft – kompetenzorientiertes Lernen ermöglichen und dazu beitragen, ihre individuellen Potenziale zu entdecken und zu entfalten. So werden junge Menschen dabei unterstützt, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.



Förderpartner



Fördersumme p.a.

Ø 250.000 €

Förderzeitraum

2017-2019

Standort

Hamburg

Webseite

das-macht-schule.net

Was macht Das macht Schule?

Das macht Schule e.V. hilft LehrerInnen, Praxisprojekte umzusetzen und SchülerInnen damit stark für die Zukunft zu machen. Zu diesem Zweck werden LehrerInnen aktiviert, befähigt und begleitet. Das macht Schule stellt kostenlos Online-Projektanleitungen und Tools für Praxisprojekte zur Verfügung, die SchülerInnen Erfahrungslernen und Teilhabe ermöglichen – niedrigschwellig, deutschlandweit, skalierbar.

Warum fördern wir Das macht Schule?

Mit der Förderung von Das macht Schule wirkt die Schöpflin Stiftung direkt in Schulen hinein und trägt dazu bei, dass sowohl SchülerInnen als auch Lehrkräfte in gemeinsamen Projekten die Kompetenzen erwerben, die sie für eine aktive gesellschaftliche Teilhabe in der Welt von morgen benötigen. Durch den niedrigschwelligen Ansatz wirkt Das macht Schule deutschlandweit und hat das Potenzial, Schule von innen heraus zu verändern.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

Unser oberstes Ziel: Jede Schülerin, jeder Schüler soll die Schule mit den Kompetenzen verlassen, die ihr bzw. ihm individuelle Verwirklichungschancen, eine erfolgreiche Lebensführung und eine aktive Beteiligung an der Weiterentwicklung der Gesellschaft ermöglichen. LehrerInnen erleben den Wert von Partizipationsprojekten. SchülerInnen übernehmen Verantwortung, erwerben persönliche und soziale Kompetenzen und engagieren sich sinnvoll.



Fördersumme p.a.

Ø 10.000 €

Förderzeitraum

2017-2018

Standort

Berlin

Webseite

deutsches-lehrerforum.de

Co-Förderer

Haraeus Bildungsstiftung

Stiftung Bildung und Gesellschaft

Stiftung Mercator GmbH

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V.

Teach First Deutschland gGmbH

Wübben Stiftung gGmbH

Was macht das Deutsche Lehrerforum?

Das Deutsche Lehrerforum ist eine unabhängige Initiative für engagierte Lehrkräfte aller Schulformen. Lehrkräften dient es als Plattform, um ihre Arbeit im kollegialen Miteinander weiterzuentwickeln. Die TeilnehmerInnen bringen ihre Unterrichts- und Projekterfahrung ein, reflektieren gemeinsam konkrete Beispiele und formulieren Handlungsempfehlungen. Als BotschafterInnen tragen sie die Ergebnisse in die Schulen zurück.

Warum fördern wir das Deutsche Lehrerforum?

Die Unterstützung des Deutschen Lehrerforums ermöglicht es der Schöpflin Stiftung einerseits, engagierte Lehrkräfte miteinander zu vernetzen und die Verbreitung innovativer Lehr- und Lernmethoden voranzutreiben. Andererseits kann die Schöpflin Stiftung durch das große Netzwerk auch selbst eine größere Zahl an Schulen, Lehrkräften und SchülerInnen erreichen.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

Das Deutsche Lehrerforum arbeitet daran, die teilnehmenden Lehrkräfte in ihrer Professionalität zu stärken, eine nationale Plattform des Austausches und der Vernetzung für sie zu schaffen und dadurch auch zur Wertschätzung ihrer Arbeit und ihres Engagements beizutragen. Zudem positioniert das Deutsche Lehrerforum die Anliegen herausragender Lehrkräfte gegenüber der Politik, Lehrerbildung und Öffentlichkeit. 



Fördersumme p.a.

Ø 10.000 €

Förderzeitraum

2017-2018

Standort

Düsseldorf

Webseite

education-y.de

Co-Förderer

Hans-Weisser-Stiftung

Software AG Stiftung

Vodafone Stiftung Deutschland

Werhahn Stiftung

Wübben Stiftung gGmbH

u.a.

Was macht EDUCATION Y?

EDUCATION Y e.V. – K21 Allianz fördert mit seinen Programmen Familien, aber auch Fachkräfte aus Schulen und Kitas nachhaltig, denn diese begleiten Kinder und Jugendliche in wichtigen Lebensphasen. Gemeinsam mit ihnen möchte die Organisation Heranwachsende besonders in Zeiten des digitalen und gesellschaftlichen Wandels unterstützen, ihre Talente und Potenziale frei zu entfalten. Sie sollen ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in Teilhabe an unserer Gesellschaft führen können.

Warum fördern wir EDUCATION Y?

Mit dem Bündnis der K 21 Allianz treibt EDUCATION Y eine echte Bildungsreform voran: Dieses Leadership-Netzwerk für Bildungsinnovation stellt eine Stärkung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen in den Mittelpunkt und will sie gleichzeitig befähigen, mit den Entwicklungen der Gesellschaft Schritt zu halten bzw. diese mit zu gestalten.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

Gemeinsam möchten wir die wichtigen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert bei Kindern fördern und uns zugleich für ihre Mitgestaltungsmöglichkeiten und ihren festen Platz in unserer Demokratie stark machen.



Fördersumme p.a.

Ø 60.000 €

Förderzeitraum

2017-2021

Standort

Berlin

Webseite

interactenglish.de

Co-Förderer

Rational Games Inc.

Was macht InterACT English?

InterACT English hat sich der sozialen Arbeit mit kreativen Mitteln verschrieben und bietet innovative Programme zum Erlernen der Fremdsprache Englisch für SchülerInnen und LehrerInnen. Das Unternehmen sieht sich in der Tradition der Performativen Pädagogik. Dieses expandierende Feld richtet sich an EntscheidungsträgerInnen, AusbilderInnen und SchülerInnen. Durch vielfältige Bildungsprogramme leistet InterACT English einen Beitrag zur kulturellen Bildung an deutschen Schulen.

Warum fördern wir InterACT English?

Wir glauben daran, dass die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur in Verbindung mit spielerischem Englischlernen SchülerInnen die Möglichkeit gibt, ihre kreativen Potenziale zu entfalten, Selbstwirksamkeit zu erfahren und ihren Horizont zu erweitern. Gemeinsam mit InterACT English arbeiten wir daran, kulturelle Bildung als festen Bestandteil in Schulen zu verankern und einen Kulturwandel herbeizuführen.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

Mehr junge Menschen sollen Zugriff auf innovative Bildungsprogramme zum Erlernen von Fremdsprachen erhalten – heute und in der Zukunft. Um dazu beizutragen, wollen wir für InterACT English ein nachhaltiges und soziales Unternehmensmodell entwickeln. Die Zusammenarbeit unserer Organisationen schafft dabei Stabilität, Wachstum und Professionalisierung.



Fördersumme p.a.

Ø 117.000 €

Förderzeitraum

2017-2019

Standort

Berlin

Webseite

projecttogether.org

Co-Förderer

BMW Foundation Herbert Quandt

Robert Bosch Stiftung

Was macht ProjectTogether?

Die ProjectTogether gUG befähigt junge Menschen, die Zukunft aktiv zu gestalten. Durch individuelles Telefon-Coaching hilft das Projekt ihnen, soziale Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist eine Zivilgesellschaft, in der junge Menschen ihr Potenzial nutzen, um die Herausforderungen unserer Zeit anzupacken.

Warum fördern wir ProjectTogether?

Durch die Förderung von ProjectTogether unterstützen wir junge Menschen, an sich und ihre Ideen zu glauben und ein gesellschaftlich relevantes Projekt auf die Beine zu stellen. Dadurch werden die ProjektgründerInnen zu aktiven Gestaltern einer lebenswerteren und gerechteren Welt – eine Vision, die wir gemeinsam mit ProjectTogether verwirklichen wollen.

Was wollen wir gemeinsam erreichen?

Die Gründung sozialer Projekte bietet »entry points« in ein sinnstiftendes Leben. Deshalb entwickeln wir gemeinsam eine Anlaufstelle für junge Gründer. Das von ProjectTogether entwickelte Telefon-Coaching gibt die nötige Struktur und Klarheit, sich schon früh sozial zu engagieren. Dieses positive Erlebnis schafft das Fundament für ein aktives Leben in der Gesellschaft.



Kontakt

Constanze Wehner
Programmleitung Schule
Nächstes Thema

Flucht & Integration