Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht KIRON



Die Kanzlerin erkundigte sich in einem fast einstündigen Gespräch bei den Studenten über deren Erfahrungen mit dem Online-Studienprogramm, mit dem anschließenden Transfer an eine der Partneruniversitäten sowie auch ganz generell über ihr Leben in Deutschland. Nyima Jadama berichtete von ihrer Flucht aus Gambia. Dort wurde sie auf Grund ihres Engagements für die Rechte von Frauen politisch verfolgt. Heute studiert sie Politikwissenschaften bei Kiron Open Higher Education und engagiert sich zur besseren Integration in lokalen Flüchtlingsinitiativen. Stifter Hans Schöpflin und Stiftungs-Geschäftsführer Tim Göbel freuen sich über diesen Erfolg für ihren Förder-nehmer: »Nun trägt unsere Anschubfinanzierung für Kiron nicht nur Früchte bei den konkreten Angeboten für Geflüchtete, sondern erfährt auch von der Politik Wertschätzung. Das ist ein großer Erfolg für das Kiron-Team in Berlin«. Die Schöpflin Stiftung ist Hauptförderer von Kiron und investiert in den Jahren 2016 bis 2018 insgesamt 1,5 Millionen Euro in das weltweit größte Bildungsprojekt für Geflüchtete.

Newsarchiv