Foto: Anna Häßlin


»Bildung für alle e. V.« ausgezeichnet



Unser Förderpartner und zukünftiger Regionalpartner der SchlaU-Schule in München »Bildung für alle« konnte sich letzte Woche über gleich zwei Preise in drei Tagen freuen: Am 8. Dezember 2018 erhielt der Verein den Integrationspreis der Stadt Freiburg, am 10. Dezember folgte der Preis für bürgerschaftliches Engagement.

Jeder sollte die Möglichkeit haben, sich weiter- und fortzubilden, finden Gerd Schneider und Leonie Bozenhardt, die beiden Hauptorganisatoren des Vereins – und zwar unabhängig von Herkunft, Kultur, Geschlecht, sozialem Hintergrund und Aufenthaltsstatus. Seit 2015 bietet »Bildung für alle« kostenlose Deutschkurse für Geflüchtete und Migranten ohne feste Bleibeperspektive an. Zurzeit werden rund 240 Menschen unterrichtet. Eine Besonderheit des Vereins ist, dass er eine parallele Kinderbetreuung anbietet, wodurch gerade Frauen die Teilnahme an den Kursen ermöglicht wird.

Der Integrationspreis der Stadt Freiburg wurde dieses Jahr zum 7. Mal im Rahmen eines Empfangs für neu eingebürgerte FreiburgerInnen vergeben. Beworben hatten sich 23 Initiativen, Gruppen und Vereine, es gab drei Gewinner, wobei Gerd Schneider den Hauptpreis entgegennehmen konnte. Die Auszeichnung für bürgerschaftliches Engagement wurde bereits zum 18. Mal vergeben. Oberbürgermeister Martin Horn dankte bei diesem Anlass allen, die sich freiwillig und unbezahlt für das Gemeinwohl einsetzen und hierdurch die Zivilgesellschaft stärken. »Bildung für alle« freute sich besonders darüber, dass damit explizit der Einsatz seiner über 70 Ehrenamtlichen gewürdigt wurde, die das Herzstück des Vereins bilden, da ohne sie das Projekt nicht realisierbar wäre.

Newsarchiv