© Juri Junkov


Erfolgreicher Auftakt mit Sascha Lobo



Die neue Themenreihe »Maschine Macht Mensch« wurde mit einem spannenden Vortrag von Spiegel-Kolumnist und Netzaktivist Sascha Lobo eröffnet. In einem voll besetzen Werkraum regte Lobo die Anwesenden auf teils unterhaltsame aber auch  mahnende Weise an, über die gesellschaftlichen Herausforderungen und Gefahren der digitalen Welt nachzudenken.

Dass Technik und Digitalisierung unseren Alltag fest im Griff haben, wissen wir alle – man denke nur an den eigenen Umgang mit dem Smartphone. Welche weitergreifenden Veränderungen dies aber für unser Miteinander mitbringt, zeigte Lobo vor allem mit Beispielen von Unternehmen, die über den Einsatz von Technik die Kontrolle über ihre Mitarbeitenden ausgeweitet haben.

Dass hier Grenzen gesetzt werden müssen, war am Ende des Vortrags allen klar. Als Mit-Initiant der „Charta der digitalen Grundrechte der Europäischen Union“ zeigte er einen Weg auf, wie das Thema Digitale Menschenrechte aufgegriffen werden könnte. Für Lobo ist deshalb klar: um die Digitale Welt verantwortungsvoll gestalten zu können, müsse sowohl ein juristisches Regelwerk entwickelt als auch früh mit einer digitalen Erziehung in Schulen begonnen werden.

Eine tolle Auftakt-Veranstaltung zu einem äußerst aktuellen Thema!

Der Werkraum Schöpflin lädt bis Dezember zu Veranstaltungen und Gesprächen über Digitalisierung in den Werkraum Schöpflin ein. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unterwww.werkraum-schoepflin.de/themenreihe/themenreihe/maschine-macht-mensch/.

Newsarchiv