Mehr für Klimaschutz: Offener Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

Bild: Schöpflin Stiftung / Foundation 20


»Klimaschutz braucht eine höhere Priorität«

19.03.20

In den letzten Wochen hat sich gezeigt, wie eine zunächst entfernte Krise, auch uns in Europa ganz schnell einholt und unmittelbar erreicht. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass Menschen weltweit solidarisch miteinander umgehen und sich an Vorsichtmaßnahmen und Empfehlungen halten. Denn im Mittelpunkt steht das Wohl aller.

Solidarität zum Wohle aller sollte auch Grundlage für den Klimaschutz sein – nicht nur den Menschen gegenüber, die bereits heute ganz unterschiedlich davon betroffen sind, sondern auch gegenüber Flora und Fauna. In diesem Zuge hat auch die im letzten Jahr angetretene EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen das Thema Klimaschutz mit dem European Green Deal auf die Agenda der EU gesetzt. Das Ziel: Europa soll bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt werden.

In einem Offenen Brief an Ursula von der Leyen appellieren nun Stiftungen und Philanthropen an die EU-Kommission, die ambitionierten Ziele für mehr Klimaschutz noch rigoroser zu verfolgen und angekündigte EU-Konjunkturpakete zur Bewältigung der Corona-Krise als Teil der Maßnahmen für mehr Klimaschutz zu denken.

Stiftungsvertreter*innen und Philanthropen aus dem deutschsprachigen Raum begrüßen den von der EU eingeschlagenen Weg, gleichzeitig werben sie aber auch für ein entschlossenes Vorgehen – für höhere Ambitionen im Klimaschutz, bei der internationalen Kooperation sowie bei der Klimafinanzierung.

Auch die Schöpflin Stiftung hat sich dem Appell angeschlossen. Sie versteht sich gemeinsam mit anderen Stiftungen als Teil der Lösung zur Umsetzung der globalen Entwicklungsziele der Agenda 2030 und der 17 Sustainable Development Goals und möchte mit dem Offenen Brief auch deutlich machen, dass Implementierungsmaßnahmen des Pariser Klimaabkommens bei Stiftungsaktivitäten mitgedacht werden. Mit einem stärkeren Engagement im Bereich Klimaschutz möchten auch die unterzeichnenden Stiftungen mehr Bewusstsein für die Dringlichkeit schaffen und sich gemeinsam mit der Zivilgesellschaft für den Schutz unserer Umwelt einsetzen.

Lesen Sie den Offenen Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hier.

Der offene Brief wurde von Foundations 20 initiiert. F20 ist eine Stiftungsplattform mit einem Netzwerk von über 60 Stiftungen aus 21 Ländern, die sich bei den G20 Staaten für die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele und der Einhaltung des Pariser Klimaabkommens einsetzen.

Newsarchiv