Bild: SchlaU – Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V.


Neue Basis für »passgenaue Bildung«

21.10.19

Am 17. Oktober 2019 war es endlich soweit: Die Münchner SchlaU-Schule unseres Förderpartners Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. hat ihre Tore am neuen Standort im Jungen Quartier Obersendling eröffnet. Das »Junge Quartier« ist ein Integrationsprojekt, das junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund mit Anwohner*innen zusammenführt mit dem Ziel, einen Begegnungsort zu schaffen, der den Umgang mit Vielfalt und berufliche Orientierung verbindet.

Den Umzug des Trägerkreises mit allen seinen Einrichtungen hat SchlaU zum Anlass genommen, seine Schulorganisation zu modernisieren. Die neuen Räumlichkeiten eröffnen bislang nicht realisierbare pädagogische Möglichkeiten. Künftig wird in vier Lernlandschaften gearbeitet, die ein noch individuelleres Eingehen auf die Schüler*innen und eine höhere Flexibilität für gute Lehr- und Lernansätze bieten. In »Orten des Denkens, Sehens und Machens« wird interdisziplinär, berufsorientierend und gemeinschaftlich voneinander gelernt, werden Talente entdeckt und Fertigkeiten ausgebaut.

Darüber hinaus hat der Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. bereits begonnen mit anderen im »Jungen Quartier« ansässigen freien Trägern über Kooperationsmöglichkeiten nachzudenken. Mit dem Sozialbürgerhaus, dem »Café Netzwerk« und demnächst auch mit zwei Berufsschulen werden Synergien geschaffen, um eine nachhaltige Wirkungskette zur Stärkung, Perspektiventwicklung und Ausbildung junger Menschen zu etablieren.

Unser Vorstand Hans Schöpflin, Beiratsmitglied Dr. Rüdiger Merz sowie unsere Programmleiterin für Flucht & Integration Anna Häßlin haben an der feierlichen Eröffnung der neuen SchlaU-Schule teilgenommen und freuten sich mit den Gastgeber*innen über zahlreiche Besucher*innen und viel Lob. Bürgermeister Manuel Pretzl (CSU) zeigte sich begeistert von der erfolgreichen Interaktion der SchlaU-Schule mit der Stadtgesellschaft und der lokalen Wirtschaft und hob ihre hohe Erfolgsquote bei der Ausbildung junger geflüchteter Menschen hervor. Mit der Eröffnung der neuen SchlaU-Schule in Obersendling wurde der Grundstein für einen Campus für Bildung und Integration gelegt, der für Geschäftsführer Björn Schalles als »Basis für passgenaue Bildung« einen »Quantensprung« für die Migrationspädagogik in München bedeutet.

Newsarchiv