»Wintergäste reloaded« begeistern mit Lesungen



Die »Wintergäste reloaded« bestätigten auch im dritten Jahr ihren überwältigenden Erfolg. Über 1.000 ZuschauerInnen erlebten neun Vorstellungen im Werkraum Schöpflin in Lörrach, in der Druckereihalle des Ackermannshofs in Basel und in der Reithalle des Wenkenhofs in Riehen/Basel.

Die Dramaturgin Marion Schmidt-Kumke richtete dafür Texte von Philip Roth (»Die Demütigung«), Arthur Miller (»Tod eines Handlungsreisenden«), George Saunders (»Zehnter Dezember«), Don DeLillo (»Der Engel Esmeralda«) und von Toni Morrison (»Gott, hilf dem Kind«) als szenische Lesungen ein, die beim Publikum eine besonders intensive Konzentration auf die Texte ermöglichen. Eine Carte blanche ging an zwei junge Dramaturginnen und Schauspielerinnen, die mit Emma Clines Debut »The Girls« einen Coming-of-Age-Roman mit Bezug zu Charles Manson auf die Bühne brachten.

Wintergäste reloaded ist eine Koproduktion des Werkraums Schöpflin mit dem Basler Verein Wintergäste, unterstützt von der Schöpflin Stiftung, der Gemeinde Riehen, der Sulger Stiftung, und der Basler Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige (GGG).

Newsarchiv