© Juri Junkov


Zweiter Zukunftstag ein voller Erfolg



Mit rund 300 Besucherinnen und Besuchern aus Lörrach und Region, lud der diesjährige Zukunftstag wieder in den Burghof nach Lörrach ein. Dort wurden 26 Projekte und Lösungsansätze von Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt, die sich über 8 Monate hinweg, mit der »Kraft des Lokalen« auseinandergesetzt haben.

Zum ersten Mal wurde der Zukunftspreis verliehen. Ausgezeichnet wurden die Projekte Wohnen am Salzert, Tumringer Dorfkern und Lastenrad als Reparatur-Mobil. Der Publikumspreis ging an das Café Kirche, für den online über 1000 Menschen abgestimmt haben. Der Zukunftspreis ist mit je 1000 Euro dotiert.

Neben dem Ausstellungsraum der Projekte, sorgte auch das Rahmenprogramm für einen informativen Austausch unter den Gästen. In der Sonderausstellung zum Thema »Lokale Ökonomie« und einem Workshop von nebenan.de konnten sich alle BesucherInnen mit Facetten zum Thema »Die Kraft des Lokalen« auseinandersetzen. Auch Gesine Schwan hat mit einer Rede zur Wichtigkeit des lokalen Engagements von BürgerInnen zum Programm beigetragen. Eine Podiumsdiskussion mit Transition Town Murg und Tim Göbel, Geschäftsführender Vorstand der Schöpflin Stiftung, hat das Rahmenprogramm abgerundet.

Der Zukunftstag wurde erstmals 2017 vom Zukunftsforum Lörrach+ organisiert. Das Zukunftsforum Lörrach+ ist eine Initiative von fairNETZt und der Schöpflin Stiftung. Mehr Informationen finden Sie unter www.zukunftsforum-loerrach.de/.

Newsarchiv