Diskutier Mit Mir: Neue App ist da!

04.03.21

Pünktlich zum Superwahljahr 2021 meldet sich die NGO Diskutier Mit Mir mit neuer, verbesserter Version ihrer App zurück, die erstmals für die Bundestagswahl 2017 entwickelt wurde. Wir leben in herausfordernden Zeiten, die gekennzeichnet sind von zunehmender gesellschaftlicher Fragmentierung und Polarisierung. Öffentliche Debatten – einer der Grundpfeiler liberaler Demokratien – eskalieren immer öfter in giftigem Streit, Hass und Hetze.

Die App Diskutier Mit Mir (iOS/Android) bietet einen Ausweg aus der »Polarisierungsfalle«. Sie bringt Menschen mit unterschiedlichen politischen Einstellungen in 1:1-Chats zusammen und schafft auf diese Weise Dialog mit Andersdenkenden. Die Chats sind anonym, die Gespräche werden weder gespeichert noch ausgewertet. Anhand von Thesen-Vorschlägen wird konstruktiver politischer Meinungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen ermöglicht, der in digitalen Netzwerken selten stattfindet. Bei der Bundestagswahl 2017 brachte das Online-Tool rund 20.000 Menschen zusammen. Gerade in unserer heutigen virtuellen Zeit, wo die sozialen Kontakte eingeschränkt sind und mehr denn je die Gefahr droht, dass wir uns in unsere Filterblasen zurückziehen, ermöglicht die politisch neutrale Kommunikationsplattform individuellen gesellschaftlichen Dialog auch von zuhause aus. Sie kann damit zu einem wichtigen Tool auf dem Weg (zurück) zu einem interessierten, respektvollen und offenen Miteinander werden.

Hinter der Plattform steht eine Gruppe junger Menschen um Louis Klamroth (n-tv, Klamroths Konter), deren Ziel es ist, den demokratischen Austausch zu fördern. Die App ist kostenlos. Diskutier Mit Mir wird seit 2017 von der Schöpflin Stiftung gefördert und als Modellprojekt im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie Leben!

Mehr Informationen unter:  www.diskutiermitmir.de

Newsarchiv