Foto: Margit Czenki für FABRIC 2019 / Schöpflin Stiftung


»Gedanken besetzen das Gelände« - FABRIC geht weiter!



Mitte Februar stellte das FABRIC-Team in der Hellberg-Schule die ersten Ergebnisse aus der Wunschproduktion für das Gelände der Schöpflin Stiftung in Brombach vor. Die mit über 200 Teilnehmern gut besuchte Veranstaltung erreichte Menschen aller Lebenslagen und Altersstufen aus ganz Lörrach, und besonders aus Brombach.

Nun geht es weiter: In den vergangenen Wochen hat das FABRIC-Team die Auswertung der Ergebnisse der Wunschproduktion vertieft und die über 1.600 Beiträge zu konzeptionellen Texten und Skizzen verdichtet und visuell aufbereitet. Im Innenbereich des PlanKiosks und auf eigens dafür gefertigten Billboards im Gelände wurden die zentralen Erkenntnisse aus der Wunschproduktion in einer Ausstellung visualisiert, die von interessierten Bürgerinnen und Bürgern besucht werden kann.

Als zusätzliche Partnerin hat die Schöpflin Stiftung die denkstatt sarl ins Boot geholt. Das Basler Büro wird bis Ende des Jahres eine städtebauliche Studie entwickeln  -  basierend auf der Wunschproduktion, auf einer Analyse des Kontextes sowie der baurechtlichen Bedingungen.

Unter dem Titel »Wachsende Inseln« wird im Sommer eine Übergangsnutzung auf dem Areal umgesetzt. »Wir nehmen einzelne Ideen aus der Wunschproduktion vorweg und testen diese in der Realität«, sagt Melanie Schilling aus dem FABRIC Team.

Außerdem können ab sofort Vereine, Initiativen, interessierte Bürgerinnen und Bürger den PlanKiosk kostenlos buchen (E-Mail an raumvergabe@fabric.place oder eine persönliche Anmeldung jeweils donnerstags von 16 bis 20 Uhr).

Der PlanKiosk hat wieder jeden Donnerstag von 16 bis 20 Uhr geöffnet - besuchen Sie uns!

FABRIC ist ein Bürgerbeteiligungs-Projekt der Schöpflin Stiftung, bei dem Bürgerinnen und Bürger aus Brombach und Umgebung eingeladen wurden, mit Hilfe spielerischer Mittel und Werkzeuge ihre Ideen für die Gestaltung des Schöpflin-Areals einzubringen. Weitere Informationen zum Pionierprojekt in Lörrach finden Sie auf https://fabric.place/ sowie Näheres aus der Pressemitteilung zur weiteren Nutzung.

Newsarchiv